Infos zur Demo

Informationen zur Demonstration am 08.12.2018 um 13:00 in Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis

EA (Ermittlungsausschuss)

Wir erwarten wie auf der Demo am 07.07. einen absolut friedlichen Demonstrationsverlauf. Für den Fall, dass es dennoch zu Repressionen seitens der Behörden kommen sollte (z.B. Kontrollen, Durchsuchungen, Festnahmen), steht der Ermittlungsausschuss am Samstag, den 08.12. ab 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter 0211 178 077 55 zur Verfügung.

Demokonsens

Wir wollen eine lebendige, bunte Demonstration gegen das repressive neue Polizeigesetz NRW. Unsere Aktion wird ein Bild der Vielfalt, Kreativität und Offenheit vermitteln.

Wir werden uns besonnen verhalten, von uns geht keine Eskalation und Gewalt aus, wir gefährden keine Menschen.

Auch wenn wir in einzelnen Positionen unserer alltäglichen Praxis nicht übereinstimmen, so kommen wir doch zusammen, um lautstark in Düsseldorf gegen das neue Polizeigesetz zu protestieren, weil es uns alle betrifft.

In diesem Sinn stellen wir unsere Gemeinsamkeiten, nämlich die Verhinderung des geplanten Polizeigesetzes, in den Vordergrund und gehen respektvoll und solidarisch miteinander um. Aufgrund dieses übergeordneten gemeinsamen Ziels wird von dem Verkauf von Druckerzeugnissen und Spendensammlungen zu eigenen Zwecken ohne Rücksprache innerhalb des Bündnisses sowie jeglichen Infoständen während der Demonstration abgesehen. Die Blöcke innerhalb der Demo sollen sich thematische Schwerpunkte suchen und diese nach außen sichtbar machen. Ob darüber hinaus Parteifahnen erwünscht sind, und welche, wird den jeweiligen Blockorganisationen überlassen. Die Mitführung und aktive Nutzung jeglicher Sound-Verstärker erfolgt nur in Absprache mit dem Demonstrationsrat.

Jene Zielverfolgung, die Verhinderung des Polizeigesetzes, tritt jedoch vor gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zurück. Daher sind Faschist*innen, Rassist*innen, Antisemit*innen und Sexist*innen, sowie Personen die durch menschenverachtende Äußerungen auffallen (s. oben) unter keinen Umständen geduldet.

In diesem Sinne: Wir gehen gemeinsam los und kommen gemeinsam an.

Vorbereitung

Da uns euer Wohlbefinden am Herzen liegt:

  • ausreichend warme und witterungsgerechte Kleidung
  • für das Tragen von Transparenten oder Fahnen: Handschuhe
  • vielleicht auch etwas Verpflegung

Auf der Seite Anreise zur Demo (Update!): Alle bereits feststehenden Treffpunkte in NRW.

Ausgangspunkt und Uhrzeiten

Kalender mit Demo
  • Datum: 08.12.2018
  • Sammlungsphase: ab 12:00 Uhr
  • Auftakt: 13:00 Uhr
  • Ausgangspunkt: Friedrich-Ebert-Straße 34-38, 40210 Düsseldorf (am DGB-Haus)
  • Ende: ca. 17:00 Uhr

Aufstellungsorte der Blöcke

Vorläufige Aufstellung der Blöcke:

Bündnislauti (Friedrich-Ebert-Str/in Höhe Hanaromarkt)

  • Bündnisblock (Friedrich-Ebert-Str/in Höhe Hanaromarkt)
  • Klimablock (bis Ecke Charlottenstr)
  • Schwarzer Block der Strafverteidiger*innen (vor Charlottenstr.)
  • Feministischer Block (in Höhe Loungebar)
  • Block gegen die Verbote von Symbolen (China Restaurant)

Lauti des Linksradikalen Blocks gegen Rechtsruck (DGB-Haus)

  • Linksradikaler Block gegen Rechtsruck (DGB Haus)
  • Düsseldorfer Fussballblock (Track 21)
  • Block Einschränkung Demonstrationsrecht (Beginn DGB Haus)

Lauti 3 (Friedrich-Ebert-Str in Höhe Figaros Barbershop)

  • Block für Datenschutz und gegen Überwachung
  • Bürger*innenrechte-Block + Weihnachten in Freiheit – Polizeigesetz NRW stoppen
  • Block gegen Rassimus und Racial Profiling (nacheinander reihen bis Karlstr.)
  • Kölner Fussballblock (Karlstr. Hotel Mercur)
  • DKP (Karlstr.)
  • … dies sind unsere Blöcke; alle anderen reihen sich danach ein auf der Karlstr.
Blockaufstellung
Blockaufstellung

Wenn man den Düsseldorfer Hauptbahnhof Richtung Innenstadt verlässt, quert man bereits nach 150 m die Karlstraße (rechte untere Kartenecke).

Demoroute

Windrose

Friedrich-Ebert-Straße – Steinstraße – Berliner Allee – Bahnstraße – Graf-Adolf-Platz – Haroldstraße – Johannes-Rau-Platz

Kartenansicht auf Google Maps

Programm

(Alle Zeitangaben sind Schätzungen)

  • 12:00 Uhr Sammeln
  • 13:00 Uhr Musik
  • 13:15 Uhr Begrüßung
  • 13:25 Uhr Auflagen verlesen
  • 13:30 Uhr Juristische Einordnung (Christian Mertens, Rechtsanwalt und Strafverteidiger)
  • 13:35 Uhr Klima (Annika; Klimagerechtigkeitsaktivistin)
  • 13:40 Uhr Yvonne von der Initative Adam A.
  • 13:45 Uhr Feminismus
  • 13:50 Uhr Demozug bis zum Graf-Adolf-Platz
  • 15:00 Uhr Zwischenkundgebung
  • 15:05 Uhr Rechtsruck
  • 15:10 Uhr Verbot von Symbolen (Ayten von Navdem)
  • 15:15 Uhr Überwachung (Kerstin Demuth, Digitalcourage e.V.)
  • 15:20 Uhr Einschränkung Demonstrationsrecht (Gabi Schmidt, Landesleiterin verdi)
  • 16:00 Uhr Abschlusskundgebung
  • 16:05 Uhr Rassismus und Racial Profiling (Fotis Matentzoglou, Linke)
  • 16:10 Uhr Bürger*innenrechte (Verena Schäffer, Grüne und Michael Röls, Grüne Jugend)

Weitere Seiten zur Demo